Ein "Urgestein" bei der Tour de Wendland

Die 7. Tour de Wendland ist gefahren und es war wie immer. Ich wurde vom Veranstalter als Urgestein und Lokalmatador begüsst und durch die Elbe-Jetzel Zeitung groß angekündigt. Beim ersten von vier Rennen belegte ich den 3. Platz . Es war ein sehr bergig geprägter Prolog über 7 km mit 114 hm. Das zweite Rennen, ein Straßenrennen, ging über 100 km mit 1000 versteckten Höhenmetern. Mit einem beherzten Sprint zum Ziel belegte den zweiten Platz. Beim abendlichen Kriterium gewann ich ebenfalls einen Sprint und konnte meine gute Platzierung in der Gesamtwertung zementieren. Am Sonntag stand das von mir geliebte Einzelzeitfahren auf dem Plan. Leider forderten die letzten Tage ihren Tribut und meine Beine waren nicht mehr so "gut" wie erhofft. Schließlich wurde ich 3. und konnte meinen 3. Platz in der Gesamtwertung verteidigen.


Tino Beck

Fitness Insel Magdeburg Lemmy´s Fahrradcenter
TE Autoteile Riethig & Fölsner CNC Dreherei Kohlepp
Las Vegas Spielclub